Ein Jahr. Ein Arschgesicht. Ein Neustart.

  • Ein Jahr, dass sich zum Arschgesicht entwickelte und gleichzeitig alles neu machte.

 

Meine Lieben,
es ist Zeit. Zeit für meinen letzten Artikel in diesem Jahr. Das ganze ließ etwas auf sich warten, da mein Leben gerade außergewöhnlich und anders für mich ist.

Im Moment hängengeblieben, Neustart

Das Arschgesicht in diesem Jahr vom Typ Mann.
Nein,da wird das Herz nicht zweimal gebrochen sondern gleich mehrfach. Dieser Moment in dem man einfach lange hängenbleibt und weiß, dass es Zeit für einen Neuanfang ist. Für viele ein Begriff, für viele Lebenszeit die verschwendet wird.

Ein gebrochenes Herz bringt noch lange nicht um.

So denkt man am Anfang nicht. Denn es hat uns zerrissen und zerstört. Für Wochen,Für Monate.
Aber, es hat uns gestärkt.
Es war eine wichtige Erfahrung in diesem Jahr, zu sehen wie schnell man ausgetauscht werden kann und wird.

Meine Freunde sagen ich sei etwas sehr besonderes und wer das nicht erkennt und festhält sei blind.
Ich sei anders als die anderen.
Manchmal ist es garnicht so leicht anders zu sein und zu wissen das es Menschen gibt die sich auch neben mir begraben lassen würden.
Aber mir wurde bewusst, dass ich durch meine entspannte Art, durch meinen Musikgeschmack,durch mein soziales Wesen und einfach mein ICH, wirklich etwas anders bin.
Denn es begann auch dieses Jahr im November als plötzlich alles anders war, dass ich begann zu resignieren zu verarbeiten.
Und auch wenn meine Lieblingszene aus Stolz und Vorurteil immer die schönsten Worte der Liebe enthalten wird, ist es unrealistisch geworden Liebe zu empfinden.

Denn Liebe macht zu viel kaputt und ist ein Arschgesicht. Auch eine Sache die mit der Erinnerung in diesem Jahr bleiben wird.
Der Reset.
Aufgestanden und einfach weitergemacht.
An dieser Stelle möchte ich meiner Familie danken,dass sie immer da war an jedem Tag. Zum anderen möchte ich meiner zweiten Familie,bestehend aus meinen Freunden, danken. Niemand hat mir mehr Mut und Kraft gegeben als ihr alle. Wenn ich angeschrien wurde als ich weinte und mir entgegnet wurde >hör auf zu flennen der Typ ist es nicht wert> oder < der Mann der sein Leben mit dir teilen darf hat das beste was es gibt>.

Wenn die Menschen merken,dass es sowas wie dich gibt,wird die eine Hälfte gläubig und die andere verrückt.

Meine Lieben ich bin jetzt ausgebrochen. Im Urlaub und werde das neue Jahr neu starten. Nicht mehr zurücksehen ist der Schlüssel.
Im nächsten Jahr werde ich hier umbauen und die Neuen Artikel anpassen an die kleinen wichtigeren Dinge im Leben als Liebe.
Die Momente die unbezahlbar sind und keine Kamera der Welt sie festhalten kann.

Aber es gibt immer diesen einen Song. Dieser eine der in diesem Moment in deinem Kopf ist.

Ich hoffe ihr hattet in diesem Jahr auch solche Momente die ihr nie vergessen werdet.
Euer eigener Himmel.
Dinge die ihr alleine erlebt habt oder mit anderen.

Lasst nun die Arschgesichter hinter euch.
Neustart.
Ich hatte meinen Neustart beim letzten Northern Lite Konzert.
Als ich merkte wie frei ich sein kann. Das ich mich lange Zeit selbst festhielt, geißelte und festgehalten wurde.
Die Musik hat mich rausgerissen aus meiner Situation.
Das Tanzen, welches alles ausgekotzt hat das fest war.
Und auch hier die Berge. Mein Zuhause.

Eine andere Welt.
Goethe sagte dazu „hier bin ich Mensch, hier darf ich‘s sein“.

Wir dürfen jetzt alle sein. So wie wir sind. Furcht wird durch Mut ausgetauscht. Angst muss Selbsvertrauen weichen.

Ich bedanke mich bei meinen Lesern für die vielen tollen Kommentare in diesem Jahr und hoffe das ihr auch nächstes Jahr meinen Worten treu bleibt.

Liebst

Lizi

Ich danke Andreas der es als Außenstehender mit wenigen Worten schaffte, mein Gesicht zu wahren und gerade zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.